Telematikumfrage


Im Deutschen Ärzteblatt, Heft 23 wird von einer aktuellen Telematikumfrage berichtet, die der Verband Deutscher Arztinformationssystemhersteller und Provider (VDAP) bei 440 Hausärzten, Internisten, Pädiatern und Gynäkologen durchgeführt hat.

Dabei hat sich überraschenderweise gezeigt, dass die Befragten der Telematik gegenüber viel offener waren, als der Streit um die eGK befürchten lies. In der Umfrage  erwarten mehr als die Hälfte der Befragten (52,5 Prozent) Vorteile für ihre persönliche Praxissituation durch die Telematik. Besonders gute Schulnoten bekamen dabei elektronische Notfalldaten (2,25), der elektronische Arztbrief (2,75) und die Arzneimitteltherapiesicherheit (2,83). Mögliche Probleme sehen die Niedergelassenen vor allem in den Kosten und im Datenschutz: So erwarten 92,3 Prozent der Befragten, dass ihnen durch Telematikanwendungen höhere Aufwendungen und Kosten entstehen, und 80,2 Prozent befürchten Probleme mit dem Datenschutz.

Quelle:

Artikel im Ärzteblatt

VDAP

VDAP Umfrage

2 Antworten

  1. Guten Morgen Herr Krause,

    wie immer bei solchen Umfragen (und Statistiken), stellt sich die Frage wie repräsentativ solche ist. Haben die Teilnehmer auch wirklich jede Frage verstanden? Herr Höfer von der GKV hat in der anschliessenden Podiumsdiskussion ja schon einige Fehler aufgedeckt: „von welcher elektronischen Patientenakte sprechen wir denn hier eigentlich?“. Vergleich Seite 2 und Seite 12.
    Ich glaube, ein bislang an der Testung nicht teilgenommener Arzt kann sich kein Bild und auch keine wirklich fundierte Meinung von der eGK und der Telematikinfrastruktur und seiner Anwendungen machen. Welcher (normale) Arzt kennt denn schon den Unterschied zwischen eHealth-BCS , eHealth- und MK-Terminals? Welcher Arzt weiß, das er evtl. sein derzeitiges Terminal weiterhin im Basis-Rollout einsetzen darf (natürlich ohne Finanzierung)? Gerade durch das Moratorium, die Bestandsaufnahme und die Aussetzung der Testung hat die Politik viel an Akzeptanz zerstört und erneut Unsicherheit verbreitet. Wie und wann geht es denn jetzt weiter? Kommt die Karte noch heuer? Wird es noch weitere Testungen geben?

  2. Ich war einer der repräsentativ Asugewählten. Ich binHausarzt. Seit 16 Jahren niedergelassen und durchaus EDV Experte. ich selbst arbeite 100% digital bin tgl Stunden in meirn Freiziet online, besuche Jahr für Jahr die Medica. war auf Workshops etc und bin selbst seit 4 Jahren mit der Entwicklung einer usb basierten Patientenakte in die Thematik invoilviert.
    Diese Befragung lies gar keine kritischen Antworten zu, Es waren mehrere Fragen mit doppelter Verneinung so kompliziert foprmuliert das man selbst als eingeweihter kaum in der Lage war seine Meinung kundzutun.
    Ich habe meinen Fragebogen erst gar nicht abgeschickt, da ich nicht zu dem beuaftragten Ergebniss beitragen wollte.
    Solche Befragungen gehören sich in einem demokrtatischen Staat nicht.
    Das Ergebniss lag vorher schon fest.
    Wer es nciht glaubt sollte mal versuchen als Gegener dieser online Technologien diesn eBogen zu beantworten
    ES ist nicht möglich
    Daher stand das Ergebniss schon fest.

    Um so mehr ich mich mit der online Kommunikation im Gesundheitswesen beschäftige, um so mehr werde ich zum radikalen Gegner.
    Den Politikern und den Kassen geht es nur noch um Knete. Es geht weder um den Patienten noch geht es um eine gute Versorgung.

    Wenn ich mal älter bin und krank sein sollte willich um gGotte sWillen nciht in einr Poliklinik und schon gar nicht in einer Medizinfabrik behandelt werden. und dafür muss man heute kämpfen.

    Wer jemal mal in seinem Leben eine schwere Erkrankung hatte und dann später in die Verlegenheit gerät eoine versicherung zu benötigen dem geht vielleicht ein Lichtlein auf.
    Die Schweizer Bankdatne sind sicher
    Die Rente ist sicher.

    kapiert????????????

    Nicht alles was technisch möglich ist nutz dem Menschen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: