elektronische Gesundheitskarte mit Bezahlungsfunktion?


Die  gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland sollen künftig die Praxisgebühr nicht mehr bar beim Arzt bezahlen müssen. So jedenfalls eine Idee des Bundesgesundheitsministeriums.  Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) kündigte im Gespräch mit der Rheinischen  Post eine Reform der Abgabe an. „Früher hat der Arzt gefragt: ,Was fehlt ihnen denn?‘. Heute ist die Antwort: Zehn Euro, Herr Doktor‘. Das ist kein guter Start für ein Arzt-Patienten-Verhältnis“, sagte Rösler. „Das wollen wir ändern.“ Der FDP-Politiker verlangt ein „unbürokratisches Erhebungsverfahren“.

Dabei werden Modelle diskutiert, die auf ein automatisches Abbuchungsverfahren hinauslaufen. Diskutiert wird etwa, ob die Abgabe künftig über die elektronische Gesundheitskarte eingezogen werden könnte.  Die aktuelle Krankenkassenkarte verfügt über solche Funktionen nicht. Das könnte einer zukünftigen Online-Phase ggf. einen neuen Auftrieb geben.

Wenn die Praxisgebühr automatisch eingezogen wird, eröffnet sich auch die Chance, sie zielgenauer zu erheben. Derzeit hat die Abgabe ihre gewünschte Lenkungswirkung verloren.

Quellen

RP Online Artikel

weiterer Artikel zum Thema

Heise online

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: