Frist für Erstattung der eGK Lesegeräte wird nicht verlängert


Die Krankenkassen in Nordrhein werden die Anschaffung von Lesegeräten für den Rollout der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) nur noch bis zum 31. Oktober finanziell fördern. „Die Frist endet definitiv an diesem Tag“, sagte Matthias Redders vom nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium auf der Messe IT-Trends Medizin in Essen.

Dies berichtete heute die Ärztezeitung (link erfordert login).

Da die Frist für die Pauschalen bereits einmal von Ende Juni auf Ende Oktober verlängert wurde, rechneten viele Ärzte offensichtlich mit einem weiteren Aufschub. Das sei nicht der Fall, sagte Redders.

Er wies darauf hin, dass die Pauschalen nur für eGK-kompatible Geräte bezahlt werden. „Wer ein MKT Plus-Gerät kauft, bekommt dafür kein Geld.“

2 Antworten

  1. […] Eben aufgeschnappt: Die Krankenkassen in Nordrhein werden die Anschaffung von Lesegeräten für den Rollout der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) nur noch bis zum 31. Oktober finanziell fördern. „Die Frist endet definitiv an diesem Tag“, sagte Matthias Redders vom nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium auf der Messe IT-Trends Medizin in Essen.(mehr lesen) […]

  2. Na hoffentlich. Dann kommt keine der Kollegen mehr in Versuchung den Quatsch anzuschaffen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: