Teleblutdruck


rr2

Foto: flickr creative commons, Autor: DeathByBokeh

Das telemedizinische Monitoring, also die telemedizinische Datenübertragung der selbst gemessenen Blutdruckwerte und die damit verbundene telefonische Therapiesteuerung ist ein vielversprechendes Verfahren vor allem  für Risikopatienten, z.B. mit schwer einstellbarer Hypertonie, hypertensiver Krise chronischer Herzinsuffizienz und weiteren Indikationen.
Die Blutdrucktelemetrie ist eine logische Fortentwicklung der konservativen Blutdruckselbstmessung im Alltag, da es die Messung unter den individuellen Alltagsbedingungen berücksichtigt und damit eine an den Patienten angepasste Therapiesteuerung im Langzeitverlauf ermöglicht.
Technisch gesehen wird ein Blutdruckmessinstrument mit bluetooth an ein Handy verbunden, was die Messwerte in regelmäßigem Abstand an eine Auswertungszentrale übermittelt in dem die gespeicherten Werte dem Patienten und berechtigtem Arzt, z.B. Hausarzt oder Klinik zur Verfügung stehen.

Quelle:

Schlaganfall Magazin

Lehrbuch:

Praktische Telemedizin in Kardiologie und Hypertensiologie

Vortrag zum Thema

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.